Church & Dwight

Unerkannte Innovation und mehr als 300 Prozent in 10 Jahren
Church & Dwight

Unbemerkt von vielen Anlegern ist in den vergangenen Jahren eine Konsumriese entstanden, der die bekannten Procter & Gamble, Unilever und Colgate-Palmolive an der Börse hinter sich lässt: Church & Dwight. Nach mehr als 300 Prozent Wertentwicklung bringt der Konzern nun einen Börsenwert von 20 Milliarden Dollar auf die Waage. Aktuell ist die Aktie laut unserem Innovationsindikator so attraktiv wie lange nicht mehr.

Church & Dwight: Starke Marken

In Deutschland ist Church & Dwight mit nur wenigen Produkten aktiv. Das Unternehmen aus der Nähe von Philadelphia vertreibt hier unter anderem die Zahnpflege Perlweiss und Trockenshampoos unter der Marke Batiste. Im Heimatmarkt USA ist das Angebot breiter und umfasst Kondome, Waschpulver, Schwangerschaftstests, Wachs zur Haarentfernung und Backpulver. Mit diesem bunten Mix gelingt seit Jahren ein stabiles Umsatzwachstum zwischen 3 und 12 Prozent.

Natürlich spielen starke Marken im Geschäftsmodell von Konsumgüterkonzernen eine herausragende Rolle. Auffällig ist, dass das Unternehmen sich explizit nicht auf diese Art Intellectual Property (IP) verlässt, sondern auch Wert auf Innovation und Patente legt. 

Church & Dwight: Starke Innovation

Über die vergangenen 10 Jahre hat der Konzern seine Ausgaben für Forschung und Entwicklung (F&E) verdoppelt. Das ist ein Grund, warum die Aktie dauerhaft zu den attraktivsten Konsumtiteln aus Innovationssicht zählt. Der Quant IP Innovation Score** liegt historisch stabil über 50 – kein Topwert, aber die Aktie ist auch nie unattraktiv.

Aktuell liegt der Wert bei fast 70 Punkten und damit so hoch wie seit 10 Jahren nicht. Die relativ schwache Wertentwicklung der Aktie seit dem Allzeithoch im Juli 2020 hat bei steigender Innovationskraft für ein Ansteigen des Scores gesorgt. Während mehr Ausgaben für F&E und mehr Patentanmeldungen viele neue und verbesserte Produkte in der nahen Zukunft sprechen, hat sich das Investment in diese neuen Produkte vergünstigt. Eine gute Situation für Anleger.

Church & Dwight: Fazit.

Die Aktie von Church & Dwight war eine der besten US-Aktien der vergangenen 20 Jahre. Unentdeckt von den meisten Analysten hat sich eine gut gemanagter und innovativer Konzern etabliert. Die Aktie ist nach einem Rückgang von mehr als 15% auf Basis des Innovation Scores so attraktiv wie lange nicht mehr und bietet einen sinnvollen defensiven Baustein für ein ausgewogenes Aktienportfolio.

*Diese Analyse der Quant IP GmbH erfolgt im Rahmen eines institutsunabhängigen Erstellers und/oder Weitergebers von Anlagestrategie- und Anlageempfehlungen i. S. d. MAR. Quant IP ist unter anderem Entwickler des Quant IP Innovation Score und Fondsinitiator des Fonds Quant IP Global Patent Leaders (DE000A2P36A8). Hier erwähnte Aktien können im Portfolio des Fonds enthalten sein.

**Der Quant IP Innovation Score ist ein Aktienbewertungssystem, dass die relative Innovationskraft eines Unternehmens gegenüber seinen Wettbewerbern mittels Patentdaten misst und diese ins Verhältnis zur Bewertung der Aktie setzt. Der Score wird monatlich von der Quant IP GmbH berechnet und kann zwischen 100 und 0 liegen. Hohe Werte zeigen an, dass die gemessene Innovationskraft günstiger bewertet ist als bei Wettbewerbern.

Share:

Mehr Aktien

toshiba

Toshiba

70 Prozent Performance und die Entscheidung im November

Rolls-Royce

Rolls-Royce

Starke Innovation und Großauftrag lässt Aktie anspringen – 200 Prozent in 12 Monaten

Puma

DAX-Aufsteiger mit attraktivem Innovations-Profil

Ocado

500 Prozent mit der Zukunft des Nahrungsmittelshandels

Infineon

Kurz vor dem Durchbruch und das mit hoher Innovationsqualität

Intel

Falle für Anleger oder Chance für Turnaround?