Hill-Rom

130 Prozent Performance und weitere Kursfantasie

Aktien zu finden, die kaum jemand entdeckt hat – das ist der Vorteil, wenn man Patente als Informationsquelle nutzen kann. Auch die Aktie des Medizintechnikhersteller Hill-Rom ist Anlegern in Deutschland kaum bekannt. Dabei legte die Aktie allein in den vergangenen 5 Jahren mehr als 130 Prozent zu und gehört langfristig zu einem der erfolgreichsten Titeln in den USA überhaupt. Aktuell steht die Aktie wieder kurz davor, ein neues Allzeithoch zu erreichen, während die Innovationskraft des Unternehmens steigt – eine aussichtsreiche Kombination für Anleger.

Hill-Roms Geschichte beginnt im Jahr 1929 mit der Herstellung hölzerner Krankenhausbetten. Auch heute stellt das Unternehmen aus Chicago noch Krankenhausbetten her. Die sind aber mittlerweile vollgestopft mit Technik. Auch die anderen Produkte, die teilweise über Tochterfirmen angeboten werden wie EKG-Systeme, Beatmungsgeräte und Geräte für den Einsatz im Operationssaal werden von Hill-Rom ständig verbessert. Die Innovationskultur zeigt sich in hohen Forschungsausgaben und vielen Patentanmeldungen.

Der Quant IP Innovation Score** stieg in den vergangenen 2 Jahren von etwas über 40 auf aktuell fast 60 Punkte. Die Aktie ist also aus dem Blickwinkel Innovationskraft deutlich attraktiver geworden. Der Score stieg in den vergangenen 24 Monaten konstant an, während sich der Aktienkurs per Saldo nicht bewegte. Dabei sticht vor allem eine deutlich gesteigerte Effizienz im Prozess hervor, die zuletzt vor 4 Jahren so hoch war wie heute. In den vergangenen 10 Jahren erwies sich der Innovation Score als sehr zuverlässiges Signal für gute Ein- und Ausstiegspunkte. In diesem Zeitraum folgten auf ähnlich hohe Scores deutlich zweistellige Kursgewinne für Anleger auf Sicht von 12 Monaten.

Spannend ist die Situation auch, weil der der Kurs gerade über das alte Allzeithoch gestiegen ist. Überwindet die Aktie die Marke von 120 US-Dollar nachhaltig, ist es gut möglich, dass beim Überschreiten dieser psychologisch wichtigen Marke der Erfolgskurs der vergangenen Jahre wieder aufgenommen wird. Trotz zwei Jahren Stillstand stehen in den vergangenen 5 Jahren schließlich über 130 Prozent Wertentwicklung zu Buche. Mit fast 900 Prozent Wertentwicklung in den vergangenen 30 Jahren stellt Hill-Rom eine der erfolgreichsten Langfrist-Investments in den USA überhaupt dar.

Die Bewertung mit einem KGV von fast 30 ist nicht günstig. Aber gut geführte, innovative Unternehmen in Wachstumsmärkten mit starken Marktstellungen bekommen Anleger nur sehr selten günstig.

*Diese Analyse der Quant IP GmbH erfolgt im Rahmen eines institutsunabhängigen Erstellers und/oder Weitergebers von Anlagestrategie- und Anlageempfehlungen i. S. d. MAR. Quant IP ist unter anderem Entwickler des Quant IP Innovation Score und Fondsinitiator des Fonds Quant IP Global Patent Leaders (DE000A2P36A8). Hier erwähnte Aktien können im Portfolio des Fonds enthalten sein.

**Der Quant IP Innovation Score ist ein Aktienbewertungssystem, dass die relative Innovationskraft eines Unternehmens gegenüber seinen Wettbewerbern mittels Patentdaten misst und diese ins Verhältnis zur Bewertung der Aktie setzt. Der Score wird monatlich von der Quant IP GmbH berechnet und kann zwischen 100 und 0 liegen. Hohe Werte zeigen an, dass die gemessene Innovationskraft günstiger bewertet ist als bei Wettbewerbern.

Share:

Mehr Aktien

toshiba

Toshiba

70 Prozent Performance und die Entscheidung im November

Rolls-Royce

Rolls-Royce

Starke Innovation und Großauftrag lässt Aktie anspringen – 200 Prozent in 12 Monaten

Puma

DAX-Aufsteiger mit attraktivem Innovations-Profil

Ocado

500 Prozent mit der Zukunft des Nahrungsmittelshandels

Infineon

Kurz vor dem Durchbruch und das mit hoher Innovationsqualität